Dringlichkeitsantrag der ÖVP abgelehnt!

Sehr emotional und sofort ablehnend re(a)gierte die SPÖ Mehrheitsfraktion auf den Dringlichkeitsantrag, der durch die ÖVP in der Gemeinderatssitzung am 29. Juni eingebracht wurde. Dabei ging es darin um etwas sehr Bürgerfreundliches, Menschliches und Notwendiges: ein barrierefreies Gemeindeamt in den Räumen der ehemaligen Post.

Vor allem ältere, gebrechliche oder behinderte Stainacherinnen und Stainacher leiden sehr unter dem beschwerlichen Weg in die Amtsräumlichkeiten des Marktgemeindeamtes im 1. Stock. Aus diesem Grund und der vorgegebenen Notwendigkeit gemäß Behindertengleichstellungsgesetz herrscht dringender Handlungsbedarf. Die Idee der ÖVP-Gemeinderatsfraktion wurde so in einen Dringlichkeitsantrag formuliert, um vorab die Machbarkeit zu prüfen. Weshalb gerade der Vizebürgermeister und zugleich Amtsleiter in der Sitzung so energisch gegen die Behandlung des Antrages eingetreten ist, verstehen wir nicht.

GK Hannes Strimitzer